Wir für den Menschen

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Mit zahlreichen Veranstaltungen feiert die Schwesternschaft München ihr 150-jähriges Jubiläum. Zum Auftakt erstrahlte das Hochhauses der Schwesternschaft am Münchner Rotkreuzplatz in leuchtendem Blau, gefolgt von einer Lesung, Ausstellungen und sogar einer Oscar-Verleihung.

Das Hochhaus leuchtet zum Jahreswechsel

Mit einer strahlenden Beleuchtung des 15. Stocks des Hochhauses der Schwesternschaft
am Rotkreuzplatz in München ist die Schwesternschaft weithin sichtbar in ihr Jubiläumsjahr gestartet. Vom 19. Dezember 2021 bis zum 7. Januar 2022 setzten wir ein Signal für den Stellenwert der Pflege. Eine Aktion, die viel positives Feedback bei unseren Nachbarn hervorgerufen hat, die sich solidarisch mit unseren Pflegenden und den Kliniken gezeigt haben.

Lesung zu Clementine von Wallmenich

Die Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr bildete eine Lesung zum Pflegeverständnis Clementine
von Wallmenichs. Generaloberin Edith Dürr hatte dazu in den 15. Stock des Hochhauses geladen. Musikalisch begleitet durch das Rotkreuz-Orchester Bad Kissingen, tauchten die rund 40 Gäste in das Leben und Wirken der Rotkreuzschwester-Pionierin ein. Im Anschluss hatten die Gäste Gelegenheit zum Austausch über den Dächern von München.

Mitgliederversammlung

Mitwirkung und Mitbestimmung prägen von Anfang bis heute unseren demokratisch organisierten Verein. Die Wahl der ehrenamtlichen Gremien stand 2022 auf der Agenda. Umrahmt wurden Mitgliederversammlung und Schwesternfest durch die Vorführung des Siegerfilms aus dem Filmwettbewerb unserer Pflegeschulen und einer umfassenden Jubiläumsausstellung rund um die Geschichte der Schwesternschaft und ihrer Einrichtungen.

150 Jahre Schwesternschaft aus Sicht der Pflegeschulen

Die Examenskurse aller sechs Berufsfachschulen für Pflege der Schwesternschaft München haben sich in einer Projektarbeit damit auseinanderzusetzen, was die Schwesternschaft auszeichnet – damals und heute. Mit erstaunlicher Kreativität entstanden professionell gedrehte Filme, Interviews und auch eine Aufarbeitung historischer Krankenakten. Eine Jury unter Vorsitz von Generaloberin Edith Dürr kürte den Gewinner: Die Abschlussklasse aus Lindenberg überzeugte die Jury mit ihrem filmischen Beitrag und konnte den Pflege-Oscar mit nach Hause nehmen. Bei der anschließenden Party feierten alle zusammen über den Dächern Münchens im Hollywood-Style!

Festakt in Schloss Nymphenburg 

Am 15. Juli lud die Schwesternschaft München zum großen Festakt im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg. Bei dem Empfang waren rund 170 geladene Personen anwesend. Prominenz aus Politik, Verbänden, dem Roten Kreuz und den Schwesternschaften überbrachten ihre Glückwünsche. Zu den Ehrengästen gehörten Prinzessin Ursula von Bayern, Gesundheitsminister Klaus Holetschek und DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt. 

Jubiläumsausstellungen

Alle Einrichtungen der Schwesternschaft luden 2022 zu Jubiläums-Ausstellungen ein, die die Schwesternschaft zu ihrer Geschichte und dem jeweiligen Haus vor Ort organisiert hatte. Vertreter aus Politik und Pflege, Partner der Häuser und Mitarbeitende hatten die Gelegenheit, sich vor Ort zu treffen und sich zu Gegenwart und Zukunft auszutauschen. Die hochwertigen Infotafeln verbleiben als Dauerausstellung in den Rotkreuzkliniken München, Lindenberg, Würzburg und Wertheim wie auch in der Parkresidenz Helmine Held, die 2022 ihr 75. Jubiläum feiern konnte.

Sommerfeste

Auf den diesjährigen Sommerfesten feierten wir das Jubiläum mit unseren Mitgliedern und Mitarbeitern an den jeweiligen Standorten. Ein besonderes Highlight war die Fotobox. Hier hatten alle die Gelegenheit, sich mit dem Jubiläumsmotiv der Schwesternschaft im Team oder einzeln abzulichten. Die Aktion wurde begeistert angenommen. Die Bilder zum Sofortausdruck sind eine bleibende Erinnerung an das 150-jährige Bestehen.

Suche