Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e. V.

Wir für den Menschen

Schwesternschaft München vom Bayerischen Roten Kreuz e. V.

Wir für den Menschen

Schwesternschaft München

BLPR zum Internationaler Tag der Pflegenden

Professionelle Pflege ist Teil der Lösung und nicht des Problems – BLPR fordert Aufbruch

Generaloberin Edith Dürr, Vorsitzende des Bayerischen Landespflegerats (BLPR), fordert angesichts der aktuell brisanten Situation in der professionellen Pflege einen spürbaren Neuanfang. „Es ist längst Zeit für einen politisch und gesellschaftlich getragenen Paradigmenwechsel mit entsprechenden Strukturveränderungen in der Pflege." Die Pandemiezeit hat dazu geführt, dass immer mehr Menschen einen Eindruck von der wirklichen Pflegepraxis erhalten haben. Die Rahmenbedingungen, unter denen Pflege geleistet wird, zeigen jedoch mehr als deutlich, dass die Situation vielerorts nur unter größten Belastungen zu bewältigen ist.

„Der Start der generalistischen Ausbildung im Pandemiejahr 2020 gelang trotz aller Widrigkeiten gut. Aber zur gelingenden Umsetzung, auch des akademischen Weges, fehlen wichtige Maßnahmen, wie beispielsweise die auskömmliche Finanzierung und entsprechende berufliche Perspektiven", fährt Generaloberin Dürr fort. Dennoch birgt das zweite Pandemiejahr die Chance, den längst überfälligen Aufbruch zu starten. Wir erwarten – jenseits von Wahlkampfgetöse – konkrete, spürbare und realistische Signale von Seiten der politisch Verantwortlichen.

Am heutigen 201. Geburtstag von Florence Nightingale, der einflussreichen Reformerin des britischen Gesundheitswesens und Pionierin der Pflegewissenschaft, ruft der Bayerische Landespflegerat die Politik zu einem klaren Bekenntnis zur Pflegeprofession auf. Der breite Konsens alleine, dass gute Pflege Geld kostet, genügt nicht mehr. Nur gemeinsam mit den Pflegenden werden die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zur Versorgungssicherung der Bürger*innen zu bewältigen sein. „Ich appelliere an die politischen Entscheidungsträger, die professionell Pflegenden endlich als Teil der Lösung und nicht des Problems ernst zu nehmen", sagt die Vorsitzende abschließend.

Mehr Informationen zum BLPR finden Sie hier

Suche