Wir für den Menschen

Premiere: Erster Pflegefachhelfer-Kurs feiert den Abschluss

Würzburg I 19.08.2021

Zum ersten Mal halten Absolventen der im Vorjahr gegründeten Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe ihre Urkunde in der Hand. 15 junge Frauen und Männer haben die einjährige Pflegeausbildung in der Würzburger Kapuzinerstraße erfolgreich hinter sich gebracht und wurden feierlich verabschiedet.

Die Erleichterung war den frisch gebackenen Pflegefachhelfern mit Schwerpunkt Krankenpflege ins Gesicht geschrieben, als Schulleiter Stefan Kolbert und sein Team im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier die Urkunden zusammen mit einer gelben Rose überreichten. 700 Stunden Theorie und 850 Stunden praktische Ausbildung sowie eine zweiteilige Prüfung liegen hinter der bunt gemischten Klasse mit breitem Altersspektrum. „In unserem ersten Kurs hatten wir eine Spannbreite vom Jugendlichen bis zur ältesten Auszubildenden mit bereits 39 Jahren", so die Kursleitung Claudia Hain. Sie freut sich besonders, dass Maurice Kinsey, einer ihrer Absolventen, das Traumergebnis von 1,0 erzielt hat. Der 23-Jährige mit amerikanischen Wurzeln wird zusammen mit mehreren Klassenkameraden im kommenden Frühjahr in die dreijährige Ausbildung starten. Für ihn ist klar, dass er den nächsten Schritt in seiner Pflegekarriere in der Kapuzinerstraße gehen wird: „Das Lehrerteam ist einfach toll und die Ausbildung super." Einige seiner Kurskolleginnen und –kollegen starten in der Rotkreuzklinik auf der gegenüber liegenden Straßenseite ins Berufsleben, zumal sie die renommierte Klinik bereits im vergangenen Ausbildungsjahr kennengelernt haben. Andere werden in Würzburg und Umgebung als rechte Hand von Pflegefachkräften und häufig auch als Vertrauensperson der Patienten tätig werden.

In seiner Ansprache lobte Kolbert nicht nur den tollen Zusammenhalt unter den Auszubildenden, er betonte auch die hohe Motivation und das Engagement. „Corona hat es allen nicht leichter gemacht. Streckenweise Online-Unterricht und die erhöhten Anforderungen an die Hygiene- und Schutzmaßnahmen waren anfangs eine echte Hürde, die jedoch souverän genommen wurde." Er ist davon überzeugt, dass die einjährige Pflegefachhilfeausbildung einen tollen Einstieg in den Pflegeberuf bietet. „Auch für Wiedereinsteiger, Umschüler oder nach einer Familienphase kann die KPH-Ausbildung vielseitige Karrierechancen in einem krisensicheren Beruf eröffnen", versichert der Schulleiter. Mit den Zugangsvoraussetzungen Mittelschulabschluss und vollendetes 16. Lebensjahr befähigt sie zur Grundpflege für alle Altersstufen. Und eine Ausbildungsvergütung von rund 1.000 Euro kann sich sehen lassen. „Diese attraktive Vergütung gilt übrigens auch für die dreijährige, generalistische Ausbildung, die wieder am 1. April 2022 bei uns startet", betont er. Maurice freut sich schon jetzt auf weitere neue Kurskolleg-/innen, die mit ihm zusammen an der BFS für Pflege Würzburg den Abschluss Pflegefachmann/-fachfrau anstreben.

Premiere: Die erste KPH-Klasse feiert ihren Abschluss an der BFS für Krankenpflegehilfe Würzburg (2. von links, stehend: Kursleitung Claudia Hain. 1. von rechts kniend: Maurice Kinsey)